Referenzen

Referenzen

Erlebbar werden die Rückmeldungen unserer Kunden nicht nach einer ersten Begegnung, sondern nach intensiver Zusammenarbeit.

Schweizerischer Nationalfonds SNF
Rosemarie Pécaut, Vizedirektorin des SNF: „Der SNF fördert im Auftrag des Bundes die Forschung in der Schweiz. Als Organisation der Forschenden für die Forschenden hat er verschiedene Anspruchsgruppen und eine eher komplexe Organisation. Business-Partner hat den SNF als Sparringpartner bei der Weiterentwicklung seines Planungsprozesses begleitet. In Thomas Hardegger haben wir einen äusserst kompetenten Partner mit einer breiten Erfahrung in der Umsetzung von Strategie- und Planungsprozessen gefunden. Mit grosser Offenheit hat er sich mit dem SNF als Organisation auseinandergesetzt und ist mit viel Können auf unsere besonderen Bedürfnisse und Herausforderungen eingegangen. So hat er uns wichtige Einblicke, Methoden und Instrumente – und vor allem praktische Lösungsansätze – für den neuen Planungsprozess mitgegeben und massgeblich zu dessen hoher Akzeptanz beigetragen.“

Sparkasse Ingolstadt
Dieter Seehofer, Vorstandsvorsitzender, Andreas Kellerer und Klaus Breitmoser, Abteilungsdirektoren der Sparkasse Ingolstadt: „Die Komplexität in der Geschäftswelt hat zugenommen und die Steuerung von Unternehmen vielschichtiger gemacht. Aus dem Zusammenhang gerissene Einzelmassnahmen genügen nicht mehr dem Anspruch einer gezielten, ganzheitlichen Führung und der konsequenten Weiterentwicklung von Unternehmen. Um einen fundierten Überblick über das Gesamtkonstrukt „Unternehmen“ zu erhalten, sind modellhafte Ansätze von der modernen Unternehmenssteuerung nicht mehr wegzudenken. Business-Partner hat sich auf die Umsetzung solcher Ansätze spezialisiert. Wir bedanken uns bei Thomas Hardegger und seinem Team für die Unterstützung auf unserem Weg der Überdurchschnittlichkeit und die Begleitung im Bewerbungsprozess um den Ludwig-Erhard-Preis.“

Durst Phototechnik AG
Dr. Richard Piock, Präsident des Verwaltungsrates Durst Phototechnik AG: „Die Durst Phototechnik AG hat Ende der 90er Jahre in Lienz, Osttirol eines der modernsten und fortschrittlichsten Werke für die Produktion  von  grossformatigen Digitaldruckern aufgebaut. Business-Partner war von Anfang an mit an Bord und hat uns mit viel Engagement bei der Gestaltung unserer Organisationsstrukturen und Prozesse unterstützt. Der Erfahrungsschatz und das Netzwerk unseres Beratungspartners, hat es ermöglicht, innerhalb kurzer Zeit eine absatzgesteuerte Produktionslogistik aufzubauen. Noch heute ist Business-Partner bei der Durchführung von Prozessanpassungen und der Weiterentwicklung unseres Qualitätssystems unser Ansprechpartner und hilft uns mit fundiertem Verständnis unseres Geschäftsmodells sowie durch intensive Diskussionen und Gedankenaustausch bei der Umsetzung. Dabei schätzen wir besonders die pragmatische, zielorientierte Vorgangsweise der Geschäftsleitung von Business Partner.“

Münchener Hypothekenbank eG
Hannsjörg Eisenreich, Leiter Controlling, Münchener Hypothekenbank eG: „Für die strategische Neuausrichtung unseres Aktiv-Passiv-Managements benötigen wir einen Partner mit gutem Verständnis unseres Geschäftsmodells, ausgezeichnetem Fachwissen und einer hohen Projektmanagement- und Umsetzungskompetenz. Business-Partner hat uns diese Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Durch Business-Partner gelang es uns, das Projekt rasch und effizient ans Ziel zu führen, ich kann sie daher ohne Einschränkungen weiterempfehlen.“

Implenia AG
René Zahnd, Leiter Konzernbereich Real Estate: „Für den Implenia Konzernbereich Real Estate verbinden wir gutes Risikomanagement mit der Bereitschaft zur Transparenz auf allen Ebenen. Wir wollten die nachhaltige Wirkung unserer Vorgehensweise z.B. bei der Früherkennung von Chancen und Risiken entscheidend verbessern. Der Einsatz der Spezialisten von Business-Partner führte in kürzester Zeit zu einem effektiven Risikomanagementsystem ohne grosse Belastung unserer Projektleiter und zu einer überzeugenden Erhöhung der Wirksamkeit. Begeistert hat mich die konsequente Umsetzung durch gezielte Steuerung der IT-Implementierungspartner. Erkennbar ist heute, dass sich durch das Projekt bei unseren Mitarbeitenden eine positive Veränderung im Umgang mit Risiken abzeichnet und sich daraus eine robuste Risikokultur bei Real Estate entwickelt.“


ralbau AG
Albert Raimann, Geschäftsführer Ralbau AG: „Aus der Vision, Werte zu schaffen, und der Strategie, die Zukunft nachhaltig zu gestalten, waren wesentliche Bausteine beim Aufbau unseres Managementsystems Ralbau alphaqm. Business-Partner hat uns rasch und effizient ans Ziel geführt: Der Weiterentwicklung und Umsetzung unserer Prozesse. Sie sind für uns die Stellhebel für Qualität und Erfolg. Dass wir damit auch das Zertifikat nach ISO 9001 erreicht haben, ist fast schon Nebensache. Ich kann Business-Partner jedem Unternehmen ohne Einschränkungen weiterempfehlen.“

priora AG
Raffael Brogna, Vorsitzender der Geschäftsleitung Priora Generalunternehmung AG: „Die Beratungsfirma Business-Partner ist für uns ein zuverlässiger und kompetenter Partner. Professionell werden die laufenden Projekte verfolgt, immer mit dem Fokus der Termineinhaltung und der Einbindung in die strategische Ausrichtung unseres Unternehmens. Die vielseitige Erfahrung von Business-Partner ermöglicht es uns, zeitgemässe Business-Lösungen zielsicher in unser Managementsystem zu integrieren. Der Firmenname ist somit Programm: Ein echter ‚Business Partner‘!“

Hannover Rück SE
Dirk Kohlenberg, Leiter Strategy and Performance Excellence, Hannover Rückversicherung AG: „Bei der Umsetzung unserer Strategie in allen Bereichen der Organisation setzen wir unser ganzheitliches Managementsystem Performance Excellence ein. Zusammen mit meinem internen Team hat Business-Partner aktiv an der Gestaltung und Verbesserung diese Systems mitgewirkt und zählt heute zu unseren strategischen Geschäftspartnern. Wir freuen uns auf immer wieder neue Herausforderungen, die wir in kollegialer und professioneller Zusammenarbeit gemeinsam lösen dürfen.“

mettler2invest AG
Peter Mettler, CEO Mettler2Invest: „Thomas Hardegger gehört bei uns praktisch zur Familie. Mit seinen Mitarbeitern von Business-Partner hat er uns schon seit vielen Jahren zuverlässig unterstützt. Auch in meinem neuen Unternehmen zählen wir auf ihn. Er weiss was mir wichtig ist, worauf ich Wert lege und kennt die Dynamik unseres Marktumfeldes. Innert kürzester Zeit haben wir unser neues Management- und Führungssystem ‚mettler2excellence‘ gemeinsam aufgebaut. Mit der Bekenntnis zu Business-Partner ist dies auch eine Bekenntnis zur Nachhaltigkeit.“
Atzwanger AG
Paul Atzwanger, Geschäftsführer Atzwanger AG: „Als Familienunternehmen in Südtirol ist es nicht einfach, eine passende Nachfolgeregelung zu finden. Wir sind stolz darauf, dass uns dies gelungen ist. Hierfür wurden wir mit mehreren Auszeichnungen belohnt. Business-Partner hat uns in einer entscheidenden Lebensphase der Unternehmung begleitet und dabei zum Durchbruch verholfen. Gemeinsam haben wir Strategien entwickelt, Prozesse etabliert und Strukturen geschaffen, die bis heute tragfähig sind. Das verbindet uns noch immer, auch wenn die neue Führungsgeneration schon seit einigen Jahren den Erfolg der Firma Atzwanger prägt.“
Sparkasse Ingolstadt
Dieter Seehofer, Vorsitzender des Vorstands Sparkasse Ingolstadt: „In Bayern gehören wir zu den erfolgreichen Sparkassen. Dieser Erfolg ist keine Selbstverständlichkeit. Nach unserer Überzeugung ist nachhaltiger Erfolg enorm wichtig, es gibt schlichtweg keine Alternative dazu. Deshalb wollen wir unsere Professionalität ständig weiterentwickeln. Vor diesem Hintergrund haben wir uns 2010 entschlossen, den bipa-Business-Check zur Standortbestimmung von Organisationen basierend auf dem EFQM-Modell durchführen zu lassen. In dieses Projekt waren Vorstand und Abteilungsdirektoren aktiv eingebunden. Durch das Zusammenwirken der internen Entscheidungsträger mit den Assessoren, konnten wir entscheidende Erfolgsfaktoren für die Zukunft herausarbeiten. Wir werden den begonnenen Weg zur Excellence auf jeden Fall weiterführen und die Instrumente von Business-Partner weiterhin nutzen.“
MTU Aero Engines AG
Dr. Pamela Herget-Wehlitz, Vice President Corporate Quality MTU Aero Engines: „Wir gestalten die Zukunft der Luftfahrt. Dies ist unser Anspruch, den wir im Leitbild der MTU formuliert haben und über unsere Strategie verwirklichen wollen. Seit nunmehr fast 10 Jahren nutzen wir das EFQM-Modell am Hauptstandort München, um unser Integriertes Managementsystem einer systematischen Standortbestimmung zu unterziehen und kontinuierlich zu verbessern. Bei der Erreichung dieser Ziele hat uns Herr Thomas Hardegger von Anfang an als Lead Assessor und Berater sehr erfolgreich unterstützt. Seine konkreten Ideen und Vorschläge liefern wertvolle Impulse in der Weiterentwicklung unserer Organisation auf dem Weg zum Best Practice.“
Bauengineering
Stephan Wüstemann, CEO Bauengineering.com AG: „Als ich die Führung der Bauengineering als CEO übernehmen durfte und mit rund 20 Jahren Rückenwind des Unternehmens die stetige Aufwärtsbewegung fortsetzen konnte, war mir klar, dass es hier ein stabiles Fundament und eine hervorragende Statik gab: Hochqualifizierte, top-motivierte Führungskräfte und Mitarbeiter und das voll integrierte Managementsystem TMQ, Vernetzung pur – jeder Entwicklung gewachsen (Strategie, Prozesse, Organisation, Personal, Risikomanagement, IKS, IT…). Für dieses Managementsystem zeichnet Business-Partner verantwortlich. Thomas Hardegger und Stefan Schreiber waren unsere Business-Architekten, Ausführungsplaner und Projektleiter für die Umsetzung der Strategien in Strukturen, Systeme und Instrumente.“

hannover reWilhelm Zeller, Chairman of the Executive Board of Hannover Re Group a.D.: „We aspire to be the best reinsurer in the world. Our approach: Performance Excellence. Business-Partner is one of our preferred partners, working closely with our management team on this program. Their special expertise in deploying the EFQM Excellence Model into daily practice has allowed us to develop Performance Excellence and establish the program’s acceptability throughout the company.“
Logo Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Marion Scheuer-Leeser, Leiterin Qualität- und Produktsicherung Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.: „Die Rolle der Administrativen Infrastrukturen wird sich bei konsequenter Ausrichtung auf die Forschungsprozesse des DLR verändern. Das Arbeiten in Prozessen und damit die Bündelung der Kompetenzen jenseits klassischer Zuständigkeiten hat Modellcharakter. Wir haben den Zusammenhang zwischen Strategie, Transformation und dem Prozessmanagement als Geschäftsmodell verstanden. Business-Partner hat uns auf dem Weg dahin wesentlich begleitet.“
SR-Technics
Eduard Schweizer, Quality Manager Supply Chain SR Technics: „Nach der Einführung von SAP hatten wir nach wie vor die Herausforderung, unsere Organisation auf die Geschäftsprozesse auszurichten. Im Projekt PROMS wurde mit Business-Partner ein strategisch ausgerichtetes Prozessmodell entwickelt und detailliert umgesetzt. Es war eine gute Basis auch für die Integration neuer Standorte in die SRTechnics Organisation. Auch wenn das Modell heute in die Jahre gekommen ist und wir derzeit an einer Erneuerung arbeiten, hat es uns ein Jahrzehnt wertvolle Dienste erwiesen.“

Swissbuilding
Stefan Schreiber, CEO Swissbuilding Concept AG: „Man sagt, Freundschaft und Geschäft sollte man besser trennen. Auch wenn Thomas Hardegger und ich unsere gemeinsame Leidenschaft für das Kulinarische pflegen, tut dies einer professionellen Zusammenarbeit im harten Geschäft der Projektentwicklung keinen Abbruch. Dank systematischem Aufbau und bedürfnisgerechter Etablierung effizienter Prozesse und auf den Markt bezogener Strategiearbeit konnten wir zusammen mit unseren Mitarbeitern die erfolgreiche Entwicklung unserer Immobilienprojektes immer weiter optimieren. und so entscheidend mit zum Erfolg der Swissbuilding Concept AG beitragen.“